Mail Impressum

Chronik des Einsatzes der Fluggruppe in Mocambique

 1986 - 1990

..

 

Einsatz Fluggruppe  Flugdokumente  Flugstrecken  im Landesinnern  Basisstandort Maputo  Allgemein

 

20.08.1985 Vorschlag zur Stationierung eines DDR-Flugzeuges, An-26,  in der VR Mocambique, abgezeichnet durch E. Honecker , Aktion "Botschaft"
28.11.1985
Chef LSK/LV Reinhold antwortet auf Vorschlag Stellvertreter des Ministers f. Nationale Verteidigung/Chef des Hauptstabes auf Einsatz
einer An-26 in Mocambique
28.11.1985
Hinweise zur Rekognoszierung u.a. Vertragsabschluss mit mosambikanischen Verteidigungsministerium, Abstimmung mit sowjetischer Seite
in Mocambique,
Abstimmung mit Botschafter, Namensvorschlag für die erste Fluggruppe (Gruppe sollte aus 8 Mann bestehen: 1 Leiter, 4 Besatzung, 3 Technik) 
Leiter: Reichel; Besatzung: Stübing, Kleinau, Naumann, Nier; Technik: Tittel, Kühne, Fischer
07.12.1985 Anfrage an ersten Stellvertreter Verteidigungsminister UdSSR zwecks Unterstützung durch sowjetische Militärspezialisten bei der Stationierung
einer An-26. Prinzipielle Zusage der VR Mocambique zur Stationierung liegt vor.
13.01.1986


Aktennotiz: GM Voigt und zukünftiger Leiter der Einsatzstaffel sollen unverzüglich Rekognoszierung in Mocambique durchführen,
Vorschlag Abflug 16.01.1986,
Information Außenminister vom Einsatzvorhaben und Bitte um Unterstützung durch Botschaft bei Rekognoszierung , Entwurf Vereinbarung mit 
Verteidigungsministerium Mocambique ….
13.01.1986 Armeegeneral Keßler wendet sich an Außenminister Fischer mit der Bitte um Unterstützung in der Aktion Mocambique
14.01.1986 Direktive für die Reise einer Arbeitsgruppe (Generalmajor Voigt u. Oberstleutnant Reichel) der NVA in die VR Mocambique
17.01.1986 Abreise Generalmajor Voigt und Oberstleutnant Reichel nach Mocambique
19.01.1986 Absprachen mit sowjetischen Botschafter in Mocambique, sowjetische Botschaft
21.01.1986 Absprachen über Beschaffung und Abrechnung Flugkraftstoff mit IF-Vertreter und Militärattache, Botschaft der DDR
23.01.1986 Beurteilung der Abstell-, Abfertigungs- und Sicherheitsbestimmungen, Flughafen Maputo
25.01.1986 Beratung über Entwurf einer zweiseitigen Regelung zwischen DDR und Mocambique zum An-26 Einsatz, Verteidigungsministerium in Maputo
30.01.1986 2. Beratung über Entwurf, schwierige Verhandlungen 
01.02.1986 Bericht Generalmajor Voigt über Ergebnisse der Arbeitsgruppe in Mocambique
05.02.1986 Melden der Ergebnisse zum Einsatz einer An-26 in Mocambique an E. Honecker durch Verteidigungsminister Keßler
11.02.1986 Honecker stimmt Einsatz der An-26 ab März 1986 zu. Mitteilung an Chef LSK/LV Reinhold von Generaloberst Streletz
17.02.1986 Beantragung Valutakosten beim Finanzminister Höfner durch Verteidigungsminister Keßler
26.02.1986
Einreichung Einsatzvorschlag durch Chef LSK/LV an Verteidigungsminister zur Bestätigung (Fluggruppe wird auf 5 Mann geschrumpft , 4 Besatzung +
1 Ingenieur Technik)
13.03.1986 Protokoll zur Vereinbarung über Einsatz der An-26 wurde vom Staatssekretär  Dr. Salomao, Verteidigungsministerium Mocambique, unterschrieben.
18.03.1986 Befehl 21/86 STMCLSK/LV Einsatz einer Fluggruppe in der VR Mocambique
07.11.1987 Veränderung Einsatzdauer von 5 auf 3 Monate
01.09.1988 Neufassung Anlage 1 (eingesetztes Personal)
01.04.1989 Neufassung Anlage 1 (eingesetztes Personal)
01.11.1989 Neufassung Anlage 1 (eingesetztes Personal)
07.04.1986 Einsatzbeginn (Abflug) An-26 DDR-SBB Besatzung Reichel, Füßling, Naumann, Nier, Gröhl
28.08.1996 Ankunft Besatzung Meinert, nur Besatzungskommandeur und technischer Offizier  Fischer mit IF-Linie
11.09.1986 Ankunft 2.FF Kunze, Navigator Hofmann und Bordtechniker Lehmann mit IF-Linie
13.09.1986 Abflug der Besatzung Reichel mit IF-Linie
29.01.1987 Ankunft Besatzung Reichel, 2.FF Kasten, Navigator Naumann, BT Nier, Ing. Gröhl mit IF-Linie
01.02.1987 Abflug der Besatzung Meinert mit IF-Linie
29.06.1987 Ankunft der Besatzung Meinert, Kunze, Hofmann, Lehmann, Fischer mit An-26 DDR-SBA in Maputo
01.07.1987 Abflug der Besatzung Reichel mit An-26 DDR-SBB nach Dresden
27.07.1987 Militärattache der Botschaft der DDR in Maputo bemängelt Einsatz der DDR-SBA wegen Tarnanstrich und damit verbundenen Sicherheitsrisiken
04.09.1987 Einsatzdauer Besatzung wird ab November auf 3 Monate Rhythmus verkürzt.
12.11.1987 Havariemeldung An-26 DDR-SBA Besatzung Meinert
20.11.1987 Rückflug eines Teils der Besatzung Meinert (Kunze, Hofmann und Lehmann) mit IF-Linie 751, Meinert und Fischer verbleiben noch in Maputo
27.11.1987 Verlängerung des Abkommens vom 13.03.1986 durch Mocambique
30.11.1987 Ankunft der Besatzung Kreller, Zarske, Schumann, Müller, Reibert mit An-26 DDR-SBB in Maputo
26.01.1988

03.02.1988

Einsatzflug Marxwalde-Maputo-Marxwalde Besatzung Reichel mit An-26 DDR-SBK mit Reparaturgruppe und Ersatzteilen für die
verunglückte An-26 DDR-SBA
11.02.1988 Ankunft planmäßige Austauschbesatzung Reichel, Kasten, Naumann, Nier, Gröhl mit IF 750
26.02.1988 Rückflug Besatzung Kreller mit instandgesetzter An-26 DDR-SBA nach Laage
06.05.1988 Ankunft Besatzung Simon, nur Besatzungskommandeur
19.05.1988 Ankunft der Besatzungsmitglieder Kunze, Lehmann und Fischer
02.06.1988 Ankunft Navigator, Schumann, der Besatzung Simon mit IF-Linie
21.05.1988 Rückflug Besatzung Reichel, Kasten, Nier, Gröhl mit IF-Linie, Navigator verbleibt bis zur Übergabe an Navigator Schumann der Bes. Simon
04.06.1988 Rückflug Navigator, Naumann, der Besatzung Reichel
25.08.1988 Ankunft Besatzung Götze, Zarske, Löser, Müller, Reibert
28.11.1989 Ankunft der Besatzung Reichel, Ziegler, Kobert, Nier, Gröhl mit der An-26 DDR-SBK in Maputo
30.11.1989 Abflug der Besatzung Götze mit der An-26 DDR-SBB nach Laage
22.02.1989 Ankunft Besatzung Simon, Kunze, Schumann, Lehmann, Fischer mit Aeroflot 453
25.02.1989 Abflug der Besatzung Reichel mit LAM TM 634
24.05.1989 Ankunft der Besatzung Kreller, Bielke, Löser, Müller, Zosel mit Aeroflot 453
27.05.1989 Abflug der Besatzung Simon mit LAM TM 634
21.08.1989 Ankunft der Besatzung Reichel, Ziegler, Kobert, Nier, Mäder mit LAM TM 635
02.09.1989 Abflug der Besatzung Kreller mit LAM TM 634
23.11.1989 Ankunft der Besatzung Grube, Ahlig, Hofmann, Reichardt, Malysch in Maputo mit der An-26 DDR-SBB
25.11.1989 Rückflug der Besatzung Reichel nach Dresden mit der An-26 DDR-SBK
22.12.1989 Überlegung über Fortsetzung des Einsatzes in Mocambique, Brief Generaloberst Streletz an Staatssekretär Krolikowski
05.02.1990 Ankunft der Besatzung Prügner, Schusser, Schulz, Porath, Gröhl
21.02.1990 Rückflug der Besatzung Grube
05.02.1990 Antrag auf Valuta für das erste Halbjahr 1990 für die Fortsetzung des Einsatzes an Finanzminister Dr. W.Siegert,
unterzeichnet vom Außenminister O. Fischer, Verteidigungsminister Th. Hoffmann, Minister Schwerindustrie Dr. K. Singhuber
22.03.1990 Vorschlag Beendigung Einsatz An-26 Ende April 1990
02.04.1990 Kommandeur FO FMTFK wird über Beendigung des Einsatzes informiert. Für die Rückholung der eingesetzten An-26 und der vorhandenen materiellen Mittel
wird zusätzlich eine An-26 eingesetzt. Geplant wird der Flug Dresden-Maputo-Dresden vom 23.04.90 ab Dresden bis zum 05.05.90 Landung in Dresden.
04.04.1990 Chef LSK/LV Generalleutnant Berger setzt den Befehl 29/86 (Einsatz Fluggruppe in Mocambique) vom 13.03.1986 mit Wirkung vom 30.04.1990 außer Kraft.
09.04.1990 Botschafter der DDR in Mocambique wird von der Beendigung des Einsatzes und der Ankunft der zweiten An-26 mit der Besatzung Reichel
 (Gröschel, Kobert, Nier, Fischer) informiert.
23.04.1990 Start der Besatzung Reichel, Gröschel, Kobert, Nier, Fischer in Dresden mit der DDR-SBK nach Maputo zur Auflösung der Fluggruppe.
24.04.1990 letzter An-26 Inlandflug der Besatzung Prügner in Mocambique
28.04.1990
Ankunft der Besatzung Reichel mit der DDR-SBK, mit einem Tag Verspätung, in Maputo. Grund der Verspätung waren
Unwetter über Djibouti und Äthiopien
30.04.1990 Start der Besatzung Reichel, Schusser, Kobert, Nier, Fischer in Maputo mit der DDR-SBK nach Dresden
Start der Besatzung Prügner, Gröschel, Schulz, Porath, Gröhl in Maputo mit der DDR-SBB nach Dresden
03.05.1990 Landung der DDR-SBK und der DDR-SBB in Dresden. Die Fluggruppe Maputo, Aktion "Botschaft" ist Geschichte

 

 

 


  Copyright © 2013  LUROKO